ERSTINFORMATION FÜR MANDANTINNEN/MANDANTEN

nach § 12 Abs. 1 FinVermV, § 11 Abs. 1 VersVermV

Kontaktdaten des Vermittlers

Firmenname: GERDUM FINANZPLANUNG
Inhaber: Dirk-Oliver Gerdum
Straße: Schlossstrasse 7c
PLZ/Ort: 21465 Reinbek
Telefon: 040-71001672
Telefax: 040-71001674
E-Mail: gerdum@gerdum-finanzplanung.de

Steuernummer: 30/052/01186
UST-ID.: DE251503805
Reg.Nr. gem. § 34 f  GewO: D-F-150-GI44-57
Reg.Nr. gem. § 34 d GewO: D-LPDM-AHOUU-83
Reg.Nr. gem. § 34 i GewO: D-W-150-YILY-14
Anschrift Behörde/IHK:
IHK zu Lübeck, Fackenburger Allee 2, 23554 Lübeck

Tätigkeit gemäß Gewerbeordnung

a) Erlaubnis nach § 34c Abs.1 GewO (Finanzierung)

b) Erlaubnis nach § 34f GewO

> Offenes Investmentvermögen
Fonds: sämtliche in Deutschland zum Vertrieb zugelassene Investmentfonds. Die Liste der unterstützten Fondsgesellschaften
können Sie unter der folgenden Adresse einsehen: https://ssl01.fondsnet.de/erstinformation_investment.php

> Geschlossenes Investmentvermögen

> Sonstige Vermögensanlagen

c) Erlaubnis nach § 34d Abs.1 GewO (Versicherungsmakler)

d) Erlaubnis nach §34i GewO (Immobiliardarlehensvermittlung)

Berufshaftpflicht

ERGO Versicherungsgruppe AG

Schlichtungsstellen

a) Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Ombudsleute, Postfach 13 08, 53003 Bonn (www.bafin.de)

b) Ombudsstelle für Investmentfonds des BVI, Unter den Linden 42, 10117 Berlin (www.ombudsstelleinvestmentfonds.de)

c) Ombudsstelle Geschlossene Fonds, Invalidenstr. 35, 10115 Berlin (www.ombudsstelle-gfonds.de)

d) Versicherungsombudsmann e.V., Postfach 080622, 10006 Berlin (www.versicherungsombudsmann.de)

e) Ombudsmann für die private Kranken- und Pflegeversicherung, Postfach 060222, 10052 Berlin, (www.pkv-ombudsmann.de)

Zentrales Versicherungsvermittlerregister

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29, 10178 Berlin
Telefon: 0180 6 00 58 50 (20 Cent/Min aus dem dt. Festnetz, höchstens 60 Cent/Min aus Mobilfunknetzen)
Registerabruf: www.vermittlerregister.info

Der Makler hält nicht mehr als 10 % Beteiligung an den Stimmrechten oder am Kapital eines Versicherungsunternehmens. Umgekehrt hält auch kein Versicherungsunternehmen oder Mutterunternehmen eines Versicherungsunternehmens mehr als 10 % Beteiligung an den Stimmrechten oder dem Kapital des Maklers.

Angaben zur Beratung und Vermittlung von Finanzinstrumenten nach § 2 Abs. 6 Nr. 8 KWG:

Die Anlageberatung und die Vermittlung von Finanzinstrumenten gem. § 2 Abs. 6 Nr. 8 KWG erfolgt aufgrund der erteilten Genehmigung nach § 34f GewO oder § 34h GewO. Der Vermittler ist freier Gewerbetreibender nach § 93 HGB. Der Vertragsschluss über den Erwerb eines Finanzinstrumentes findet grundsätzlich zwischen Ihnen als Mandant / Mandantin und dem jeweiligen Produktanbieter statt. Der Vermittler hat jedoch die erforderliche Sorgfalt nach den Regeln der Finanzanlagenvermittlerverordnung (FinVermV) zu berücksichtigen. Insbesondere schuldet er danach die anlage- und anlegergerechte Beratung unter Berücksichtigung Ihrer Kenntnisse und Erfahrungen sowie des von Ihnen gewünschten Anlagezweckes. Über die Pflichten und die weitere Zusammenarbeit kann auch ein Vertrag zwischen Mandant / Mandantin und Vermittler geschlossen werden. Der Vermittler ist ferner dazu angehalten, darüber auch ein Protokoll zu führen.

Informationen über Kosten und Zuwendungen gemäß § 13 Abs. 2, § 17 FinVermV und § 22 FinVermV

Der Vermittler erhält vom Anleger eine Vergütung und/oder im Zusammenhang mit der Anlageberatung oder -vermittlung
Zuwendungen von Dritten.

Als Vergütung: Service-Pauschale, Vermittlungshonorar
Als Zuwendung: Abschluss- und Bestandscourtage (nicht bei nettoisierten Finanzprodukten), geldwerte Vorteile